Werdegang eines "Michels-Kranaufbaus"

Im Bereich Fahrzeugbau werden jährlich ca. 250 LKW-Aufbauten gefertigt und ausgeliefert. Der Kunde hat den Vorteil, dass alle Wünsche und Vorschläge rund um den Aufbau, sei es Montage, Lackierung, Beschriftung o.ä. mit einem Ansprechpartner besprochen werden können.
Ab Chassisoberkante beginnt unsere Aufgabe. Den LKW-Typ bestimmt der Kunde, wobei hier unsere enge Zusammenarbeit mit den technischen Abteilungen der unterschiedlichen LKW-Hersteller auch ein Vorteil für den Kunden darstellt. Wir arbeiten für den geplanten Aufbau immer in Absprache mit dem jeweiligen LKW-Anbieter das Optimale heraus. Ob Radstandsvorgabe oder Nebenantrieb, wir sind in allen Fragen behilflich. Nach Anlieferung des LKW-Chassis durch den Kunden werden alle technischen Ausstattungen geprüft und festgehalten.

Übernahme des Chassis und Kontrolle der Ausstattung und Ausrüstung

Übernahme des Chassis und Kontrolle der Ausstattung und Ausrüstung

Anschließend beginnt die "Geburtsstunde eines MICHELS-Aufbaus" mit der Erstellung des Hilfs­rahmens (in unserem Beispiel). Unter Zugrunde­legung der LKW-­Aufbaurichtlinien wird dieser am Chassis angepasst. Nach Fertigstellung des Hilfs­rahmens wird er demontiert, gesandstrahlt, grundiert, lackiert und wieder montiert. Dieser Vorgang scheint kompliziert, dient aber einer optimalen Oberflächen­behandlung und schützt den Aufbau auch nach Jahren vor Korrosion. Nachdem der Hilfsrahmen mit dem Chassis verbunden wurde, wird der Ladekran montiert und hydraulisch angeschlossen. Die optimale Ausnutzung des Platzbedarfs sowie die Berücksichtigung der Achslastverteilung ist hierbei oberstes Gebot.

Anfertigung des Hilfsrahmens für die Montage des Ladekrans

Anfertigung des Hilfsrahmens für die Montage des Ladekrans

Abschließend wird in unserer Montageabteilung die Pritsche oder der Kipper gefertigt und montiert. Auch hier werden alle Teile gesandstrahlt und grundiert, bevor in unserer eigenen Lackiererei die Endlackierung durchgeführt wird.

Anpassung des Pritschenrahmens (hier im Bespiel einer Niedrigbauweise)

 

Anpassung des Pritschenrahmens

(hier im Bespiel einer Niedrigbauweise)

 

Lackierung des Aufbaus

 

Lackierung des Aufbaus

Vom Standardfarbton bis zur Metalliclackierung – oder die Verarbeitung wasserlöslicher Lacke – alles kann bei uns realisiert werden. Auch die Beschriftung des Fahrzeuges ist für uns kein Problem.

Fertigstellung

 

Fertigstellung

Alle Abnahmen wie TÜV, UVV oder Fahrten­schreiber-Eichung werden bei uns durchgeführt, bevor das Fahrzeug dem Kunden übergeben wird.

Übergabe des kompletten Aufbaus  von unserem Vertriebsbeauftragten Manfred Libuda an den Endkunden Herrn Timmerhaus jun.

 

Übergabe kompletter Aufbau
an Endkunden

Die Einweisung des Bedieners am Aufbau ist Voraussetzung für eine sichere Handhabung des Gerätes und gehört selbstverständlich zu unseren Dienstleistungen. Gerne bieten wir auch eine um­fang­reiche Unterweisung für Kranbediener an. Unser Vertriebs­beauf­tragter Manfred Libuda übergab den Aufbau an Herrn Timmerhaus jun.

Erster Einsatz nach der Auslieferung

 

Erster Einsatz nach der Auslieferung

In unserem Beispiel wurde der Aufbau eines FASSI-Ladekrans F 600 mit Niedrigbaupritsche dargestellt. Dieser Aufbau wurde durch die Firma Timmerhaus Spedition in Oberhausen bestellt. Timmerhaus ist im Besitz von mehreren 30 mt sowie 50 mt Lade­kränen. Als neustes Zugpferd wurde ein 60 mt Ladekran von FASSI übergeben. Firma Timmerhaus hat ihren Ursprung im 15. Jahrhundert. Damals war man überwiegend in der Landwirtschaft tätig. Anfang des 20. Jahrhunderts, im Zeitalter der Industrialisierung, beförderte Heinrich Timmerhaus neben der Landwirtschaft Schüttgüter und Stahlerzeugnisse für die Gutehoffnungshütte. Diese Aufgabe nimmt das Unternehmen heute noch war. Im Jahr 1985 wurde die Timmerhaus Spedition und Transporte GmbH von Heinz-Willi Timmerhaus gegründet. Nicht nur der nationale und internationale Fernverkehr wurde ausgebaut, sondern das Angebot wurde auch auf den Markt zugeschnitten. Timmerhaus spezialisierte sich auf Transporte jeglicher Art, das Hauptaugenmerk liegt auf dem Sektor Schwer- und Spezialtransporte. (mehr unter www.Timmerhaus-Spedition.de).