Michels Baustoff-Pritschen vom TÜV zertifiziert

Das Ladungssicherungsverfahren des TÜV Nord bietet einen effektiven und sicheren Weg zur Festlegung und Beurteilung von Ladungssicherungsmaßnahmen. Es dient dem Nachweis einer ausreichenden Ladungssicherung im Straßenverkehr. Grundlage sind die gesetzlichen Vorschriften StVO, StVZO und die Richtlinie DIN EN 12642.

Die Prüfung im Hause MICHELS im Bild festgehalten:

Anbringung der Prüfeinrichtung
Anbringung der Prüfeinrichtung
Ausrichtung der Prüfvorrichtung
Ausrichtung der Prüfvorrichtung
Belastung der seitlichen und hinteren Bordwand von 4 Tonnen.
Belastung der seitlichen und hinteren Bordwand von 4 Tonnen. Stirnwandversuch wurde mit 6,5 Tonnen geprüft
Zurrschienen-Prüfung (2.500 kg pro Zurrbügel)
Zurrschienen-Prüfung (2.500 kg pro Zurrbügel)
Zertifikat des TÜV Nord
Zertifikat des TÜV Nord
 

Den Antirutschboden der Firma KCN verbauen wir auf Kundenwunsch.

Antirutschboden für LKW von KCN